Loss Program Weight Forbidden

Access Forbidden

NEWS
20/10/21
Facebook RSS
  • JoomlaWorks Simple Image Rotator
  • JoomlaWorks Simple Image Rotator
  • JoomlaWorks Simple Image Rotator
  • JoomlaWorks Simple Image Rotator
  • JoomlaWorks Simple Image Rotator
  • JoomlaWorks Simple Image Rotator
  • JoomlaWorks Simple Image Rotator
  • JoomlaWorks Simple Image Rotator
  • JoomlaWorks Simple Image Rotator
  • JoomlaWorks Simple Image Rotator
  • JoomlaWorks Simple Image Rotator
English (United Kingdom)Deutsch (DE-CH-AT)C(eština (C(eská republika)
cevoevvcsv

180x180

ROYAL_COYOTE_web_banner_v02

tds11

Warm: „Wir haben wieder viel gelernt!“

 

shopartAm Sonntag musste sich die in der Middle European League als Team Club Austria auftretende ÖVV-Herren-Nationalmannschaft Tabellenführer SK Posojilnica Aich/Dob nur knapp 2:3 geschlagen geben. Es war der Abschluss des zweiten MEL-Dreierblocks, in dessen Rahmen am Samstag in Linz auch der 2. EuroVolley Strategie-Workshop mit über 150 Vereinsvertretern aus ganz Österreich stattfand.

„Wir haben an diesem Wochenende wahrscheinlich am meisten gelernt. Sehr erfreulich war, dass wir eine geschlossene Mannschafts-Leistung bringen konnten“, freute sich Teamchef Michael Warm, dass sein Team weiter auf einem guten Weg in Hinblick EuroVolley 2011 (10. bis 18. September 2011) in Österreich und Tschechien ist. Gegen Aich/Dob habe die junge Auswahl einen „reifen Auftritt“ hingelegt. Beim nächsten Dreier-Block, der am 17. Dezember mit der Begegnung gegen HAOK Mladost Zagreb startet, soll die Formkurve weiter nach oben führen. Warm: „Jetzt gilt es für die Spieler in den nächsten Wochen, die Zeit bei den Vereinen gut zu nutzen.“

2. EuroVolley Strategie-Workshop voller Erfolg
Aber nicht nur sportlich verlief das Wochenende für den heimischen Volleyballsport sehr positiv. Der 2. EuroVolley Strategie-Workshop, der am Samstag im Linzer Georg von Peuerbach-Gymnasium stattfand, war ein voller Erfolg. Über 150 Vereinsvertreter nahmen an der Veranstaltung teil.

Der ÖVV steht dahinter, dem Volleyball-Sport in Österreich den ihm gebührenden Stellenwert zu verschaffen. Dazu müssen alle Kräfte noch konstruktiver gebündelt werden, die Zusammenarbeit mit den Vereinen weiter optimiert werden.

Gemeinsam mit den Vereinsvertretern machte man sich in Linz in einem Best-Practise-Austausch zu den Themen Sponsorenakquise, Nutzung der Werbe-Kampagne „Volleyball. Stark. Unterschätzt", Mobilisierung der Fans bzw. Zeit-Management, Pressearbeit sowie Schulkooperation Gedanken, wie die Klubs von der EuroVolley 2011 nachhaltig profitieren können und der Volleyballsport in Österreich noch populärer wird.

Kleinmann: „Viele hervorragende Ideen wurden kreiert!“
„Es wurde in sechs Themenkreisen gearbeitet und tolle Ideen für die EuroVolley und den Volleyballsport in Österreich wurden so kreiert. Besonders positiv, finde ich, ist, dass die Vereinsstrukturen durchbrochen worden sind und von allen Altersgruppen sehr gute Inputs kamen. Es ist ein aufregender und demokratischer Weg, dass alle ihre Ideen einbringen können. Einige davon werden auch sicher umgesetzt, da sie wirklich hervorragend sind“, war ÖVV-Präsident Peter Kleinmann vom Engagement der Teilnehmer begeistert.

Die nächsten MEL-Termine des ÖVV-Teams:
Freitag, 17.12.2010, Jug+Fam Gästehaus FÜRSTENFELD:
Team Club AUSTRIA (AUT) - HAOK Mladost ZAGREB (CRO)

Samstag, 18.12.2010, Union-Halle GRAZ:
Team Club AUSTRIA (AUT) - Salonit Anhovo KANAL (SLO)

Sonntag, 19.12.2010, Aktivpark GÜSSING:
Team Club AUSTRIA (AUT) - VK Chemes HUMENNÉ (SVK)