Loss Program Weight
NEWS
12/12/17
Facebook RSS
  • JoomlaWorks Simple Image Rotator
  • JoomlaWorks Simple Image Rotator
  • JoomlaWorks Simple Image Rotator
  • JoomlaWorks Simple Image Rotator
  • JoomlaWorks Simple Image Rotator
English (United Kingdom)Deutsch (DE-CH-AT)C(eština (C(eská republika)
cevoevvcsv
tshirtsbg
tshirts

180x180

ROYAL_COYOTE_web_banner_v02

tds11

Das große Finale: Italien – Serbien

Die Vergangenheit

Serbien-topZehn Jahre liegt der letzte, und einzige, EM-Titel der Serben zurück. Dabei tauchen zwei Parallelen auf. Wie einst, spielt Serbien (Jugoslawien, Anm.:) im Finale gegen Italien. Genauso wie 2011, war die Tschechische Republik Veranstalter (Finale in Ostrava, Anm.).Ivan Miljkovic (32) und Luigi Mastrangelo (36) gingen schon 2001 auf Punktejagd.

Zehn Jahre später, stehen sie sich erneut gegenüber und haben in ihren Teams noch immer entscheidende Rollen über. Mastrangelo durfte im italienischen Teamdress bisher über drei EM-Siege jubeln. Für Miljkovic wäre es der zweite Titel.Ein Erfolg fehlt in Mastrangelos Vita hingegen weiterhin – Olympisches Gold. Miljkovic hat seine Goldmedaille bereits sicher. 2000 gewann er mit Jugoslawien in Sydney den Titel.

 

Die Gegenwart

2011 standen sich die beiden Finalteilnehmer noch nicht gegenüber. 2010 gab es dafür gleich fünf Duelle. Das wichtigste Spiel entschieden die Serben für sich. Im kleinen Finale der Weltmeisterschaft (Rom, Anm.:), holten sich Miljkovic und Co. die Bronzemedaille und schlugen Italien mit 3-1.

In der Vorrunde der 2010 FIVB World League, trafen die Teams vier Mal aufeinander. Beide Teams gewannen je zwei Spiele.

 

Die Bedeutung

Durch die Finalteilnahme haben sich Italien und Serbien das Ticket für den FIVB World Cup im November gesichert. Dort spielen zwölf Teams um die ersten drei Fixtickets für die Olympischen Spiele 2012. In der Weltrangliste dürfte Italien die USA in jedem Fall überholen und damit auf Platz drei vorrücken. Für Serben könnte der Titel ebenfalls dazu reichen, die USA einzuholen. Italien bleibt jedoch, unabhängig vom Endspielergebnis, vor den Serben.

 

Finale 2011 CEV Volleyball European Championship

18.09.2011

Italien – Serbien

18.00 Uhr

 

Kleines Finale
Russland – Polen
15.00 Uhr

Beide Spiele live auf ORF SPORT PLUS