Loss Program Weight
NEWS
22/06/18
Facebook RSS
  • JoomlaWorks Simple Image Rotator
  • JoomlaWorks Simple Image Rotator
  • JoomlaWorks Simple Image Rotator
  • JoomlaWorks Simple Image Rotator
  • JoomlaWorks Simple Image Rotator
English (United Kingdom)Deutsch (DE-CH-AT)C(eština (C(eská republika)
cevoevvcsv
tshirtsbg
tshirts

180x180

ROYAL_COYOTE_web_banner_v02

tds11

Große Brisanz in EuroVolley-Halbfinali

Ein Blick auf das aktuelle FIVB World Ranking zeigt, dass die Semifinal-Teams der EuroVolley 2011 Russland (2.), Italien (4.), Serbien (5.), und Polen (8.) auch weltweit mit den Ton angeben. Die günstigste Semifinalkarte für den gesamten Halbfinaltag kostet 31 Euro (2 Spiele). Das günstigste Ticket für den Finaltag (2 Spiele) kostet 38 Euro.

serbien2011Schafft Russland den Titel, könnten sie der Nummer eins der Welt, Brasilien, deutlich näher rücken und würden den zweiten Platz gegenüber den USA und Italien weiter absichern.

Für Serbien könnte der Europameistertitel Rang drei in Weltrangliste bedeuten, was in Hinblick auf den FIVB World Cup im November nicht unerheblich sein dürfte.

Italien hat sich gegenüber dem 10. Platz bei der vergangenen EM bereits klar gesteigert. Selbst im „Worst case“, dem vierten Platz, würden die Italiener die USA überholen.

Titelverteidiger Polen könnte an Bulgarien vorbeiziehen und damit viertbestes europäisches Team in der Weltrangliste werden.

EM-Finalisten automatisch für FIVB World Cup qualifiziert
Hohe Brisanz bekommen die Halbfinali vor allem aufgrund der Tatsache, dass der Finaleinzug gleichbedeutend mit der Qualifikation für den FIVB World Cup im November ist. Für den World Cup werden zusätzlich zwei Wildcards vergeben. Das drittbeste europäische Team in der Weltrangliste darf sich damit ebenfalls Hoffnungen auf einen Startplatz machen. Beim World Cup in Japan, nehmen zwölf Teams teil, die besten drei Teams qualifizieren sich für die Olympischen Spiele in London.

Serbien - Russland: Vorweggenommenes Finale?
Beide Teams stehen ohne Niederlage im Halbfinale und gaben im bisherigen Turnierlauf erst zwei Sätze ab.

Die Bilanz der letzten Duelle zwischen Russland und Serbien fällt ausgeglichen aus. 2011 standen sich beide Teams noch nicht gegenüber. Im vergangenen Jahr behielt Russland im Rahmen der FIVB World League im Halbfinale mit 3-0 (26-24, 25-15, 25-20) die Oberhand. In der Zwischenrunde der Weltmeisterschaft in Italien im Herbst 2010, revanchierten sich die Serben für die Niederlage mit einem 3-1 Erfolg (28-26, 16-25, 25-21, 27-25).

Russland geht als Gewinner der FIVB World League 2011 dennoch als Favorit ins Spiel.

Polen im Semifinale gegen Italien
Titelverteidiger Polen zog am Donnerstag souverän ins Halbfinale der EuroVolley ein. In Karlsbad wiesen die Polen European League-Champion Slowakei mit 3:0 (25:23, 25:17, 25:19) klar in die Schranken. Polen trifft nun am Samstag in der Wiener Stadthalle auf Italien, das Finnland mit 3:1 (25:18, 25:20, 29:31, 25:21) bezwingen konnte.

Das Duell gab es heuer bereits zwei Mal. Jeweils gewannen die Italiener auf polnischem Boden. Einmal im Rahmen des Finalturniers der FIVB World League (3:0). Kurz vor der Europameisterschaft setzte sich Italien während des Hubert Wagner Gedenkturniers durch (3:1).

Obwohl die Italiener 2011 stets als Sieger vom Feld gingen, mahnt Italiens Kapitän Cristian Savani zur Vorsicht. ´Es geht wieder bei Null los - die bisherigen Duelle müssen wir ausblenden und wieder voll konzentriert spielen!"

ÖVV-Geburtstagskinder am EuroVolley-Halbfinaltag
ÖVV-Präsident Peter Kleinmann und Vize-Präsident Karl Hanzl feiern am morgigen Samstag beide ihren Geburtstag. Kleinmann (64) hat seinem „Vize“, Hanzl (59), fünf Jahre Lebenserfahrung voraus. Als prominente Gratulanten haben sich unter anderem auch CEV Präsident André Meyer angekündigt.

Top Sechs der EuroVolley 2011 für die EM 2013 qualifiziert
Die Entscheidung über den Europameistertitel ist zwar noch nicht gefallen, entschieden ist allerdings bereits, welche fünf Teams bei der kommenden EM als Fixstarter teilnehmen werden. Für die EM in Polen und Dänemark, sind neben den beiden Veranstaltern und den drei weiteren Halbfinalisten (Russland, Serbien und Italien), die Slowakei und Bulgarien als fünft- und sechstbestes Team qualifiziert. Mit insgesamt acht Punkten liegt Österreichs Nachbar in der Endtabelle einen Punkt vor Bulgarien. Frankreich beendet die EM auf Rang sieben, gefolgt von Finnland, das Rang acht belegte.

Alle Ergebnisse der EuroVolley 2011 http://volleyeuro2011.at/de/ergebnisse.html

Der Spielplan der EuroVolley 2011: http://eurovolley2011.com/de/schedule.html