Loss Program Weight Forbidden

Access Forbidden

NEWS
28/02/21
Facebook RSS
  • JoomlaWorks Simple Image Rotator
  • JoomlaWorks Simple Image Rotator
  • JoomlaWorks Simple Image Rotator
  • JoomlaWorks Simple Image Rotator
  • JoomlaWorks Simple Image Rotator
English (United Kingdom)Deutsch (DE-CH-AT)C(eština (C(eská republika)
cevoevvcsv
tshirtsbg
tshirts

180x180

ROYAL_COYOTE_web_banner_v02

tds11

Was wäre wenn?

AUT-Hymne-topPlanspiele in Pool A (Wien) und Pool C (Innsbruck) der 2011 CEV Volleyball European Championship.

Pool A (Wien):

Ausgangssituation:

Slowenien und Serbien untermauerten ihre Favoritrollen deutlich. Sowohl Österreich als auch die Türkei mussten dies zur Kenntnis nehmen. Passiert nichts Unerwartetes, kämpfen die Türkei und Österreich um den dritten Gruppenplatz. Serbien und Slowenien machen sich untereinander den Gruppensieg aus.

1. Serbien (3:0 Sätze, Punktequotient 1.389)
2. Slowenien (3:0 Sätze, Punktequotient 1.230)
3. Österreich (0:3 Sätze, Punktequotient 0.813)
4. Türkei (0:3 Sätze, Punktequotient 0.720)

2. Spieltag:
Serbien ? Slowenien (15.30 Uhr)
Österreich ? Türkei (20.10 Uhr)

Szenario 1 ? Entscheidung über Aufstiegsplätze fällt am Sonntag
Der Sieger des dritten Gruppenspiels (SRB-SLO) steht frühzeitig als Gruppensieger fest, weil am dritten Spieltag mit keinen Überraschungen zu rechnen ist. Zu stark präsentierten sich die Serben und Slowenen gegenüber den Türkei und Österreichern, als dass Außenseitererfolge möglich scheinen. Die Serben, angeführt von Superstar Ivan Milijkovic, sind gegenüber Slowenien vor allem aufgrund größerer Erfahrung Favoriten.
Wie erwartet geht es für die Türkei und Österreich um das ?Überleben? bei der EuroVolley 2011. Zwar nimmt der Druck auf Österreich weiter zu, dennoch dürften sich die Österreicher nach dem Auftaktmatch an die tolle Zuschauerkulisse in der Wiener Stadthalle gewöhnt haben. Die Unterstützung der Fans sollte nunmehr nicht als Belastung, sondern als Hilfe aufgenommen werden, und positive Energie freisetzen. Gelingt es den Österreichern die Annahme zu stabilisieren und die Anzahl von ?leichten? Fehlern zu verringern, ist für Rot-weiß-rot ein Sieg möglich. Dennoch verfügt die Türkei über das Team mit der größeren internationalen Erfahrung.
Wahrscheinlichkeit: 95% (Chancen SRB-SLO 70:30, AUT-TUR 50:50)

Szenario 2 ? Österreich oder die Türkei überrascht
Am dritten Spieltag kann viel passieren. Es bleibt abzuwarten, wie die Teams die Belastungen der vergangenen Tage verkraften. Möglich, dass sich der Sieger des Spiels Serbien-Slowenien, am letzten Spieltag in Sicherheit wiegt und den letzten Gruppengegner unterschätzt. Mit dem Rücken zur Wand, könnten auch bei Österreich oder der Türkei ungeahnte Kräfte freigesetzt werden und zur großen Überraschung führen.
Wahrscheinlichkeit: 5%

Pool C (Innsbruck):

Ausgangssituation:

Die Gruppenfavoriten Frankreich und Italien strauchelten zwar jeweils in den Auftaktsätzen, spielten am Ende aber ihre große internationale Wettkampferfahrung aus, um doch zu gewinnen. Beide Samstagsspiele waren bis zum dritten Satz von Nervosität geprägt, danach entwickelten sich Duelle auf Augenhöhe. Belgien zeigte, wie bereits in den Testspielen gegen Österreich, tolles Potential und brachte die Routiniers aus Italien ins Wanken.

1. Italien (3:1 Sätze, Punktequotient 1.188)
2. Frankreich (3:1 Sätze, Punktequotient 1.074)
3. Finnland (1:3 Sätze, Punktequotient 0.931)
3. Belgien (1:3 Sätze, Punktequotient 0.842)

2. Spieltag:
Frankreich ? Belgien (15.00 Uhr)
Italien ? Finnland (18.00 Uhr)

Szenario 1 - Favoritensiege auch am zweiten Tag:
Italien und Frankreich siegen erneut und steigen damit vorzeitig in die Zwischenrunde auf. Belgien und Finnland kämpfen am dritten Spieltag um den dritten Gruppenplatz. Zwischen Frankreich und Italien geht es um den Gruppensieg.
Wahrscheinlichkeit: 50%

Szenario 2 ? Ein Favorit fällt (Frankreich)
Frankreich hatten mit den Finnen über weite Strecken große Probleme. Belgien ist nach Meinung von Experten über Finnland zu stellen und scheiterte nur knapp an Italien. Möglich, dass Depestele und Co. die ?Bleus? schlagen. Italien begann gegen Belgien nervös, ?unterschätzte den Gegner Belgien? (Zitat Kapitän Savani). Im Verlauf des Spiels steigerten sich die Italiener am Block und am Service deutlich. Für den letzten Spieltag wäre somit alles offen. Einzig Italien könnte sich in Sicherheit wiegen und bereits mit dem Aufstieg planen. Frankreich könnte mit einer weiteren Niederlage, bei einem gleichzeitigen hohen Sieg von Finnland, sogar noch ausscheiden.
Wahrscheinlichkeit: 30%

Szenario 3 ? Der große Auftritt der Außenseiter
Diese Möglichkeit gilt als eher unwahrscheinlich. Zu große Probleme zeigten die Finnen in der Annahme um gegen die servicestarken Italiener bestehen zu können. Laut Coach Daniel Castellani ?kann sein Team aber wesentlich besser spielen?. Die Überraschung gegen Italien ist also dennoch möglich. Dass Belgien gegen Frankreich als Sieger vom Feld gehen könnte, scheint durchaus realistisch zu sein.
Sollten tatsächlich beide Favoriten am zweiten Spieltag verlieren, wäre der letzte Tag an Spannung kaum zu überbieten. Alle vier Teams hätten weiterhin Aufstiegschancen, besonders Italien und Frankreich würde in dieser Situation unter großen Druck geraten.
Wahrscheinlichkeit: 15%

Szenario 4 ? Finnland schafft das Comeback
Die größte Fanabordnung stellten bisher zweifelsfrei die Finnen. Angefeuert durch ihre Unterstützter ist für die ?Suomi? auch ein Sieg gegen Italien möglich. Nach den Belgiern könnten die Italiener auch die Finnen unterschätzen. Belgien unterliegt Frankreich.
In diesem Fall könnten die Italiener den Ausgang des fünften Gruppenspiels am Montag (BEL-FIN) abwarten. Sollte Belgien klar gewinnen, stünden die Italiener unter Siegeszwang.
Wahrscheinlichkeit: 5%

Konstellationen für die Playoff Matches:

Szenario 1:
BEL (3. Pool C) ? SLO (2. Pool A)
FRA (2. Pool C) ? AUT/TUR (3. Pool A)

SRB und ITA fix im Viertelfinale.
Wahrscheinlichkeit: 60%

Szenario 2
BEL (2. Pool C) ? AUT/TUR (3. Pool A)
FRA (3. Pool C) - SLO (2. Pool A)

SRB und ITA fix im Viertelfinale.
Wahrscheinlichkeit: 20%

Szenario 3
ITA (2. Pool C) ? AUT/TUR (3. Pool A)
BEL (3. Pool C) - SLO (2. Pool A)

Wahrscheinlichkeit: 10%
SRB und FRA fix im Viertelfinale

Szenario 4
Alle weiteren Konstellationen:
- SLO ? 1. Pool A, BEL 1.Pool C
- Aufstieg FIN, Ausscheiden FRA/ITA
- AUT/TUR mit zwei Siegen
Wahrscheinlichkeit: 10%