Loss Program Weight Forbidden

Access Forbidden

NEWS
28/02/21
Facebook RSS
  • JoomlaWorks Simple Image Rotator
  • JoomlaWorks Simple Image Rotator
  • JoomlaWorks Simple Image Rotator
  • JoomlaWorks Simple Image Rotator
  • JoomlaWorks Simple Image Rotator
English (United Kingdom)Deutsch (DE-CH-AT)C(eština (C(eská republika)
cevoevvcsv
tshirtsbg
tshirts

180x180

ROYAL_COYOTE_web_banner_v02

tds11

Italien schlägt Belgien in vier Sätzen

Genauso wie im ersten Spiel von Pool C, gewann das Team, dass den ersten Satz verlor, das Spiel. Italien benötigte einige Zeit, um sich auf die Hochgeschwindigkeits-Offense der Belgier, angeführt von Zuspieler und Kapitän Frank Depestele, einzustellen. Zudem fanden die Italiener erst im Laufe des Spiels zu ihrer vollen Servicestärke. Belgien nutzt die sich bietende Gelegenheit aus, und gewann den ersten Satz 25-22.

italienartIm nächsten Durchgang schaffte es Italien, die zu Beginn starke Annahmequote der Belgier durch starke Services deutlich zu senken. Daraus resultiere eine große Zahl an guten Blockmöglichkeiten für die Italiener, die ihre Qualitäten in diesem Spielement voll ausspielten und acht direkte Blockpunkte erreichten. Der zweite Satz ging damit deutlich an Italien.

Im vorentscheidenden dritten Satz lag Belgien beinahe den gesamten Satz in Front, ehe die Italiener die Wende schafften. Beim Stand von 19-21 sorgte der italienische Zuspieler Dragan Travica durch seine wuchtigen Services für zwei direkte Annahmen der Belgier über das Netz, die die Italiener eiskalt in Punkte verwandelten. Am Ende bestätigte die “Squadra Azzura” ihren Ruf als international sehr erfahrenes Team und sicherte sich den knappen Satz (29-27).

Im vierten Satz zeigte Italien mit einer hervorragenden Serviceleistung groß auf und schaffte fünf direkte Servicepunkte. Eine Fünf-Punkte-Serie (18-11) sorgte für die Vorentscheidung zu Gunsten der Italiener.

Stimmen:
Head coach ITA, Mauro Berruto: „Es hat ein bisschen gedauert, bis wir zu unserer großen Stärke, dem Blockieren, gefunden haben. Nach dem zweiten Satz mussten wir erneut hart kämpfen und hatten einige Probleme. Im dritten Satz hat mit Sicherheit unsere Erfahrung den Unterschied gemacht.“

Head coach BEL, Claudio Gewehr: „Ich bin heute sehr enttäuscht. Wir haben uns lange vorbereitet und hatten gehofft gewinnen zu können. Italien hat aber die wichtigen Punkte gemacht. Für uns geht es jetzt darum, am gleichen Spielniveau weiterzuspielen.“

Captain ITA, Cristian Savani: „Meiner Meinung nach, haben wir die Belgier zu Beginn ein wenig unterschätzt. Danach war es schwer ins Spiel zu finden.“

Captain BEL, Frank Depestele: „Obwohl wir heute verloren haben, bin ich für die nächsten Spiele zuversichtlich. Wir sind ein junges Team und uns fehlt es noch immer an Erfahrung. Im dritten Satz haben wir uns eine super Ausgangsposition erarbeitet, dann leider vergessen den Sack zuzumachen.“

EuroVolley 2011, Spielplan Gruppenphase
Gruppe A, Wien:
10.09.2011:
15:30 Uhr: Österreich - Slowenien 0:3 (20:25, 21:25, 20:25)
20:00 Uhr: Serbien - Türkei 3:0 (25:16, 25:18, 25:20)

11.09.2011:
15:30 Uhr: Slowenien - Serbien
20:10 Uhr: Österreich - Türkei

12.09.2011:
15:30 Uhr: Türkei - Slowenien
20:10 Uhr: Österreich – Serbien

Tabelle
1. Serbien 1 1 0 3:0 3
2. Slowenien 1 1 0 3:0 4
3. Österreich 1 0 1 0:3 0
4. Türkei 1 0 1 0:3 0

Gruppe B, KarlovyVary (CZE):
10.09.2011:
15:00 Uhr: Russland - Estland 3:0 (25:17, 25:19, 25:17)
18:00 Uhr: Portugal - Tschechien 2:3 (20:25, 25:20, 25:21, 16:25, 13:15)

11.09.2011:
15:00 Uhr: Portugal - Russland
18:00 Uhr: Tschechien - Estland

12.09.2011:
15:00 Uhr: Estland - Portugal
18:00 Uhr: Tschechien - Russland

Tabelle
1. Russland 1 1 0 3:0 3
2. Tschechische Republik 1 1 0 3:2 2
3. Portugal 1 0 1 2:3 1
4. Estland 1 0 1 0:3 0

Gruppe C, Innsbruck:
10.09.2011:
15:00 Uhr: Frankreich - Finnland 3:1 (25:14, 17:25, 31:29, 28:26)
18:00 Uhr: Belgien - Italien 1:3 (25:22, 18:25, 27:29, 15:25)

11.09.2011:
15:00 Uhr: Belgien - Frankreich
18:00 Uhr: Italien - Finnland

12.09.2011:
16:00 Uhr: Finnland - Belgien
19:00 Uhr: Italien - Frankreich

Tabelle
1. Italien 1 1 0 3:1 3
2. Frankreich 1 1 0 3:1 3
3. Finnland 1 0 1:3 0
4. Belgien 1 0 1:3 0

Gruppe D, Prag:
10.09.2011:
15:00 Uhr: Slowakei - Bulgarien 3:2 (26:24, 27:25, 24:26, 19:25, 17:15)
18:00 Uhr: Deutschland - Polen 1:3 (19:25, 20:25, 25:22, 22:25)

11.09.2011:
15:00 Uhr: Deutschland - Slowakei
18:00 Uhr: Polen - Bulgarien

12.09.2011:
15:00 Uhr: Bulgarien - Deutschland
18:00 Uhr: Polen - Slowakei

Tabelle
1. Polen 1 1 0 3:1 3
2. Slowakei 1 1 0 3:2 2
3. Bulgarien 1 0 1 2:3 1
4. Deutschland 1 0 1 0 1:3 0