Loss Program Weight
NEWS
28/03/17
Facebook RSS
  • JoomlaWorks Simple Image Rotator
  • JoomlaWorks Simple Image Rotator
  • JoomlaWorks Simple Image Rotator
  • JoomlaWorks Simple Image Rotator
  • JoomlaWorks Simple Image Rotator
English (United Kingdom)Deutsch (DE-CH-AT)C(eština (C(eská republika)
cevoevvcsv
tshirtsbg
tshirts

180x180

ROYAL_COYOTE_web_banner_v02

tds11
Willkommen bei der EuroVolley 2011

Serbien feiert Kantersieg gegen Türkei

Serbien unterstrich am Samstag seine Rolle als einer der Top-Favoriten bei der EuroVolley 2011 mit einem beeindruckenden 3:0 (25:16, 25:18, 25:20)- Sieg gegen die Türkei in der Wiener Stadthalle.

Der Bronze-Gewinner der WM 2010 dominierte die Partie von Beginn an. Serbien frustrierte die Türken mit einer Vielzahl an unterschiedlichen Angriffs-Varianten. Umgekehrt scheiterten die Anatolier wiederholt an der starken Verteidigung ihrer Gegner und fanden bis zum Ende ihren Rhythmus nicht. Nur als Superstar Ivan Miljkovic gegen Ende des dritten Satzes augewechselt wurde, konnte die Türkei einen kurzen Lauf starten. Doch dann kehrte der Mann mit dem beeindruckenden Oberarm zurück und stellte den Sieg seiner Mannswchaft sicher.

Miljkovic stach aus einer starken Mannschaftsleistung der Serben mit 19 Punkten heraus. Unterstützt wurde er von Nikola Kovacevic und Dragan Stankovic mit je zehn Zählern. Für die Türkei scorte Burutay Subasi mit neun Punkten am besten, gefolgt von Serh
Weiterlesen...

 

Frankreich gewinnt Auftakt in Pool C

Nach hartem Kampf feierte Frankreich im ersten Spiel der 2011 CEV Volleyball European Championship - Men einen 3:1-Sieg (25-14, 17-25, 31-29, 28:26) gegen Finland. Nach nervösem Beginn zeigten beide Teams sensationelle Spielaktionen.

Finnland begann 20 Minuten später als die Frankreich mit dem Aufwärmen. Ähnlich lange brauchten die Finnen auch um in das Spiel zu finden. Frankreich hingegen startete furios und servierte die “Suomi” beinahe aus dem Feld. Nicht weniger als vier Service-Asse verhalfen Frankreich zum klaren ersten Satzgewinn.

Angefeuert von den finnischen Fans, die sich gegenüber den Französischen klar in der Überzahl befanden, kämpften sich die Skandinavier zurück ins Spiel. Vor allem dank unglaublich starker Blocks (acht im 2. Satz) und verbesserter Annahmeleistung ging der zweite Satz an Finnland.

Ab dem dritten Durchgang agierten beide Teams auf Augenhöhe. Kein Zufall also, dass die Mannschaften in den nächsten beiden Sätzen am Ende nur zwei Punkte voneinander tre
Weiterlesen...

 

Warm: "Nur wer wagt, kann gewinnen!"

Es wird ernst! Das Österreichische Volleyball-Nationalteam bestreitet am Samstag (15:30 Uhr live auf ORF Sport plus) in der Wiener Stadthalle ihr EuroVolley-Auftaktspiel gegen die Auswahl Sloweniens. Die Eröffnungspartie steht für das rotweißrote Team unter dem Motto: „Wer etwas wagt, kann gewinnen. Wer nichts wagt, hat schon verloren!“

Das slowenische Team hat sich unter den europäischen Topnationen etabliert. In der unmittelbaren Vorbereitung auf die Volleyball-EM besiegten Urnaut und Co. Frankreich, Bulgarien sowie EM-Gegner Türkei. Die European League beendeten sie auf Platz drei.

Für ÖVV-Teamchef Michael Warm, der am Freitag seine Vertragsverlängerung unterschrieb, ist die Ausgangslage klar: „Die Slowenen haben eine blendende Saison hinter sich und spielten enorm stark. Ihr Kader ist auf allen Positionen wahnsinnig ausgeglichen, dadurch können sie die Schwächen der Gegner super ausnützen. Mit konventionellen Mitteln wird es für uns sehr schwierig. Unsere Devise lautet d
Weiterlesen...

 

Rekordkulisse bei EuroVolley-Auftakt!

Rekordkulisse bei EuroVolley-Auftakt!

Die erhoffte Sensation zum EuroVolley-Auftakt blieb aus. Die Österreichische Volleyball-Nationalmannschaft musste sich am Samstag in der Wiener Stadthalle der favorisierten slowenischen Auswahl geschlagen geben. Urnaut und Co. setzten sich nach 81 Minuten 3:0 (25:20, 25:21, 25:20). Erfreulich vor allem aus rotweißroter Sicht: Rund 6000 Zuschauer sorgten für echte EM-Atmosphäre. Nie waren mehr Zuschauer bei einem Spiel der ÖVV-Auswahl. Absoluter Besucherrekord!

Österreich begann mit Ichovski, Binder, Schneider, Gavan, Guttmann und Libero Laure. Zu Beginn war der European League-Dritte tonangebend. Bei Rotweißrot gab es Probleme in der Annahme. Um diese zu stärken, brachte Teamchef Michael Warm beim Stand von 5:11 Frühbauer anstelle Guttmanns. Doch die Vorentscheidung in Satz eins war bereits gefallen. Nach 26 Minuten stand es 25:20 für Slowenien.

Ähnliches Bild zunächst im zweiten Satz. Wieder startete der Favorit wie aus der Pistole geschossen. Beim ersten technischen Ti
Weiterlesen...

 

Brittos EuroVolley-Skulpturen enthüllt!

brittoart„Mein Herz schlägt für Volleyball, ich bin sehr stolz der kulturelle Botschafter der EuroVolley zu sein“, erklärt der in Brasilien geborene und in Miami lebende Pop-Art Star Romero Britto den Hintergrund seines Engagements für die Volleyball-Heimeuropameisterschaft.

Als sichtbares Zeichen von Britto‘s Leidenschaft zu Volleyball flankieren im Rahmen der EuroVolley 2011 zwei ausgewählte Skulpturen mit den Namen „For You“ (Form eines Herzes) und „Beach Ball“ die Mannschaftsunterkünfte des Vienna Marriott Hotels.

Zur feierlichen Enthüllung am Freitag kamen ÖVV-Präsident Peter Kleinmann, die EuroVolley-Botschafterin Dragana Mirkovic sowie die Romero Britto Galeristen Mag. Gerald Hartinger und Lena Heidrich (Galerie GPOP).

Die EuroVolley 2011 Skulpturen sowie signierte und nummerierte Miniaturen sind neben weiterer Romero Britto Werke auch in der Galerie G-POP erhältlich.

Das Video mit Romero Britto finden Sie auf unserer >> Video-Seite.


 


Seite 8 von 45