Loss Program Weight
NEWS
26/06/17
Facebook RSS
  • JoomlaWorks Simple Image Rotator
  • JoomlaWorks Simple Image Rotator
  • JoomlaWorks Simple Image Rotator
  • JoomlaWorks Simple Image Rotator
  • JoomlaWorks Simple Image Rotator
English (United Kingdom)Deutsch (DE-CH-AT)C(eština (C(eská republika)
cevoevvcsv
tshirtsbg
tshirts

180x180

ROYAL_COYOTE_web_banner_v02

tds11
Willkommen bei der EuroVolley 2011

Finnland nach Thriller im Viertelfinale!

Finnland nach Thriller im Viertelfinale!

Finnland schlug Slowenien im letzten EuroVolley-Playoffspiel am Mittwoch in der Wiener Stadthalle mit 3-2 (25-18, 21-25, 25-23, 18-25, 15-12). Beide Teams kämpften mit Höhen und Tiefen, sorgten dabei aber für spektakuläre Ballwechsel. Die Finnen treffen nun am Donnerstag im ersten Viertelfinale um 16 Uhr in der Wiener Stadthalle (live in ORF Sport plus) auf Italien.

Statistisch gesehen trennte Slowenien und Finnland im ersten Satz vor allem die Fehlerquote voneinander. Denn während Finnland nur drei Fehler beging, leistete sich Slowenien zehn. Mit sieben Punkten (25-18) Unterschied endete der erste Satz zu Gunsten Finnlands. Spielerisch konnten die Finnen vor allem durch ihre Verteidigungsarbeit aufzeigen und brachten damit die slowenischen Angreifer zur Verzweiflung.

Ab dem zweiten Satz, passte sich Slowenien an das finnische Spielniveau in punkto Block und Feldabwehr an und konnte dadurch in Führung gehen (16-10). Nachdem Sloweniens Andrej Flajs kurzzeitig verletzt v
Weiterlesen...

 

Viertelfinal-Vorschau: Franzosen spüren keinen Druck!

Viertelfinal-Vorschau: Franzosen spüren keinen Druck!Franckreich fordert am Donnerstag um 19 Uhr (live in ORF Sport plus) in der Wiener Stadthalle Serbien. Beide Teams feierten im Turnierverlauf bisher drei Siege. Während sich Serbien mit nur einem Satzverlust direkt für das Viertelfinale qualifizierte, musste Frankreich aufgrund einer Vorrundenniederlage den Umweg über das Playoff gehen.

Ivan Miljkovic – Superstar nach Geburtstag voll motiviert
Das serbische Team setzt auf eine Mischung aus aufstrebenden Jungstars und Routiniers. Allen voran natürlich Superstar Ivan Miljkovic. Serbiens Topangreifer wurde von seinem Trainer, Igor Kolakovic, im letzten Vorrundenspiel gegen Österreich geschont. Vielleicht ein verfrühtes Geburtstagsgeschenk an Miljkovic, der am gestrigen Dienstag seinen 32. Geburtstag feierte.

Freuen darf sich „Ivan der Schreckliche“ auch darüber, dass er mit 37 Punkten bislang Serbiens Topscorer im Turnier ist. Und das, obwohl er nur in zwei Matches am Feld gestanden war, während der Großteil seiner Spieler
Weiterlesen...
 

In Wien werden die Weichen gestellt

Wien ist diese Woche die Drehscheibe des Volleyballsports. Denn zusätzlich zur EuroVolley 2011 findet Freitag und Samstag im Hotel Marriott auch der 32. CEV-Kongress statt. Die Spitzen-Funktionäre finden sich daher in Österreichs Hauptstadt ein. FIVB-Präsident Jizhong Wei wird am Kongress ebenso teilnehmen wie die Präsidenten der Kontinentalverbände, Andre Meyer (Europa/CEV), Ary Da Silva Graca Filho (Südamerika/CSA) und Amr Elwani (Afrika (CAVB). Aus Europa haben sich 50 Präsidenten nationaler Verbände angesagt.

Die Delegierten werden u. a. den CEV-Präsidenten wählen. Auch über die CEV Board of Administration-Mitglieder für die kommenden vier Jahre wird abgestimmt.

„Dass neben der CEV-Spitze auch der FIVB-Präsident und jene des südamerikanischen und afrikanischen Verbands nach Wien kommen, ist darin begründet, dass im kommenden Jahr der Kongress des Welt-Volleyballverbands (FIVB), bei dem auch Wahlen auf dem Programm stehen, abgehalten wird. Wien ist also das Zentrum für d
Weiterlesen...
 

Frankreich eliminiert im Playoff Türkei!

Frankreich eliminiert im Playoff Türkei!

Fast zwei Sätze sah Frankreich wie der sichere Sieger des ersten Playoff Spiels in der Wiener Stadthalle am Mittwochnachmittag aus. Mit dem Rücken zur Wand, kämpfte sich Österreich-Bezwinger Türkei aber zurück ins Spiel. Am Ende behielten dennoch die Franzosen die Oberhand und stiegen mit einem 3-1 (25-19, 25-23, 19-25, 25-21)-Erfolg ins Viertelfinale auf, wo sie am Donnerstagabend (19 Uhr, live in ORF Sport plus) auf Serbien treffen.

"Business as usual“ für Frankreich im ersten Satz. Obwohl die Franzosen am Mittwoch ihren ersten Satz in der Wiener Stadthalle (Vorrunde in Innsbruck, Anm.:) bestritten und demnach Umstellungsschwierigkeiten zu erwarten gewesen wären, starteten sie sensationell ins Spiel (8-2, 14-9). Wie in den vergangenen Spielen, folgte der tollen Auftaktphase jedoch ein Einbruch zur Satzmitte. Die Türken schafften in der Folge ein 5-0 Minibreak (15-16) und hatten die Gelegenheit den Satz zu drehen. Besonders Frankreichs Topscorer Earvin Ngapeth (21) s
Weiterlesen...

 

Jetzt neu in Wien! Turbo-Twins, Blitzstarter und Langschläfer

Jetzt neu in Wien! Turbo-Twins, Blitzstarter und LangschläferMatti und Mikko Oivanen - Finnlands Turbo-Twins! So manches Team wäre schon mit einem Oivanen zufrieden, Finnland hat gleich zwei. Matti und Mikko Oivanen bilden das prominenteste Zwillingspaar auf den Volleyball-Feldern Europas.

Sie zu unterscheiden, gleicht außerhalb des Volleyballfeldes einer unlösbaren Aufgabe - zu ähnlich sehen sich die Beiden. Stehen sie am Platz, ist der Unterschied freilich augenscheinlich: Mikko agiert als Diagonalangreifer, Matti als Mittelblocker. 2005 debütierten sie im selben Spiel in der finnischen Nationalmannschaft. 2006 trennten sich ihre sportlichen Wege auf Vereinsebene. Die heimische Liga ist seitdem kein Thema mehr für das Brüderpaar, längst sind sie in Europas Topligen zu Hause.

In den Vorrundenspielen in Innsbruck zeigten die Oivanans ihre Bedeutung im finnischen Team. Im entscheidenden Spiel gegen Belgien glänzte Mikko als Topscorer und bereitete der belgischen Block- und Feldabwehr vor allem in den ersten beiden Sätzen enorme Pr
Weiterlesen...
 


Seite 4 von 45